Was macht ein Category Manager? Voraussetzungen, Kompetenzen und Aufgaben

Hier findest du alle Informationen zum Beruf des Category Managers. Du liebst es Verantwortung zu übernehmen und kannst dir vorstellen, Waren perfekt für den Kunden anzuordnen und die Warengruppen als strategische Einheit zu betrachten? Dann solltest du vielleicht über eine Karriere als Category Manager nachdenken. Der ALPHAJUMP Karriereguide hat alle Informationen zur benötigten Ausbildung, dem Gehalt, sowie den Kompetenzen, die du brauchst, für dich bereit.

Themenüberblick: Category Manager


JobsAusbildung & VoraussetzungenGehalt - Category ManagerBewerbung


Berufsbild Category Manager
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 27.02.2019 | Aktualisiert am: 04.06.2019

Beruf als Category Manager - Arbeiten im Category Management

Was macht ein Category Manager? Ein Category Manager sorgt für die richtige Präsentation und Anordnung von Verkaufsgütern. Hierzu erstellt er unter anderem verschiedene Analysen von Kunden und ihrem Einkaufsverhalten. Danach richtet er die Strukturierung seines Unternehmens zum Einkauf und Verkauf von Waren aus. Dafür muss er sich stets in den Kunden hineinversetzen können um herauszufinden, wie er seine Strategie am besten anwenden kann.

Du suchst einen Job als Category Manager? Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job-Anfragen von Arbeitgebern, die Category Manager, Key Account Manager oder auch Social Media Marketing Manager suchen.

1. Definition „Category Manager“

Ein Category Manager wird im Deutschen als Warengruppenmanager bezeichnet. Er muss die Übersicht in einem Shop oder auch in einem größeren Unternehmen behalten. Es gehört hier zu seinen Aufgaben, Produkte nach Kundenwünschen zu analysieren und herauszufinden, wie man diese optimieren kann.

Analyse des Marktes und der Marktanteile
zoom_in
Tätigkeit Category Manager

Mit seiner Analyse überprüft der Category Manager, wie er den Verkaufswert von Produkten steigern kann. Liegt es nur an der Präsentation der Ware im Verkaufsregal? Dann reicht es unter Umständen, Warengruppen nach den Kundenbedürfnissen zusammenzustellen und nebeneinander anzuordnen. Hierfür muss der Category Manager sich in den Kunden hineinversetzen und herausfinden, was dieser im Zusammenhang mit dem Produkt erwartet.

Den Beruf des Category Managers wird meist mit einem abgeschlossenen Studium im BWL Wesen begonnen. Beliebte Schwerpunkte liegen hierbei im Marketing und dem Verkauf, sowie dem Betriebswesen. Aber auch eine kaufmännische Ausbildung mit vielen Fort- und Weiterbildungen kann eine gute Grundlage für die Karriere als Category Manager sein.

Welche Voraussetzungen du für den Beruf als Category Manager sonst noch brauchst und welche Skills und Kompetenzen hilfreich sind, das findest du alles hier bei ALPHAJUMP.

“Du fragst dich:
Wie werde ich Category Manager?”

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob als Category Manager matchen.

Du suchst einen Job im Category Managment?
Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern
Jetzt Profil anlegen
Drop_animation

2. Welche Voraussetzungen und Kompetenzen sind notwendig für die Tätigkeit als Category Manager?

Neben einem Studium, typischerweise im BWL Wesen mit den Schwerpunkten Marketing und Verkauf, kannst du auch mit einer Ausbildung den Beruf Category Manager ergreifen. Dafür brauchst du einige Jahre Erfahrung in einem kaufmännischen Gebiet. Zudem musst du viele Fortbildungen besuchen und dich fachkundig weiterbilden.

Was du neben dem Ausbildungsaspekt noch für eine erfolgreiche Karriere als Category Manager benötigst, findest du hier.

2.1 Ausbildung zum Category Manager

Es ist sehr wichtig, dass du ein besonderes Verantwortungsbewusstsein hast. Nach deinen Entscheidungen wird die Ware gekauft und verkauft. Da dabei meist recht große Beträge involviert sind, solltest du nicht leichtfertig handeln.

Um möglichst gut kalkulieren zu können, wie viel Ware benötigt wird, musst du über sehr gute mathematische Kenntnisse verfügen und gut mit Zahlen und Tabellen umgehen können. Für die Planung deiner neuen Projekte musst du strategisch und organisiert denken.

Da du oft mit den Handelspartnern deines Unternehmens in Kontakt treten wirst, brauchst du ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten. Zudem brauchst du im Umgang mit ihnen ein gewisses Verhandlungsgeschick.

Mit der Zeit kommt zwar auch die Erfahrung, aber du solltest trotzdem bereits praktische in der Branche oder zumindest ähnlichen Berufen gearbeitet haben.

Du solltest gerne mit Menschen arbeiten, da du auch mit den Kunden des Unternehmens Kontakt haben wirst. Da deine Hauptaufgabe darin besteht, Produkte nach Kundenwünschen zu optimieren und nach ihnen auszurichten, musst du eine gute Menschenkenntnis besitzen.

Wir können dir helfen, schnell und ganz einfach eine Ausbildung zu finden, die perfekt zu Dir, deinen Interessen und deinen Stärken matcht.

ALPHAJUMP hat dir diese Kompetenzen nochmals in Muss und Kann Kompetenzen unterteilt. Die Muss Kompetenzen brauchst du auf jeden Fall für den Job. Die Kann Kompetenzen machen dich besonders erfolgreich in deiner Karriere.

Überblick - Gehalt und Kompetenzen eines Category Manager
zoom_in
Überblick - Berufsbild Category Manager

2.2 Kompetenzen Muss

2.3 Kompetenzen Kann

3. Welche Aufgaben hat ein Category Manager?

Das Ziel der Arbeit eines Category Managers liegt darin, die Verkaufszahlen zu steigern. Dazu ist es unabdingbar für ihn, sich in den Kunden hineinzuversetzen und alle Schritte nach ihm auszurichten.

Der Warengruppenmanager organisiert, wie es der Name schon sagt, nicht nur einzelne Produkte. Er fasst viel mehr zusammenhängende Waren ins Auge. Dabei geht es nicht unbedingt um firmen- und markeninterne Verkaufsgüter, sondern darum, was ein Kunde als eine Kategorie sieht. Eine Warengruppe in einem Möbelgeschäft wäre zum Beispiel ein Schreibtisch und Bürostühle.

Schon während deiner Ausbildung zum Category Manager wirst du lernen, das große Ganze ins Auge zu nehmen.

In seinem Alltag analysiert der Category Manager das Kaufverhalten der Kunden. Wie viele Produkte werden verkauft? Was wird dazu genommen? Mit diesen und weiteren Fragen erstellt er sich neue Strategien zur Optimierung des Verkaufes.

Aufgaben Berufsbild Category Manager
zoom_in
Überblick - Aufgaben Category Manager

Das sind die Aufgaben eines Category Managers:

  • Organisation und Management der Warengruppen
  • Analyse des Kaufverhaltens der Kunden
  • Produktkalkulation für die Unternehmensstandorte
  • Verkaufsstrategie optimieren
  • Verhandlungen mit Handelspartnern führen
  • Schnittstelle zwischen Unternehmensführung, Logistik und Einkauf

Seine Aufgaben umfassen daneben auch Verhandlungen mit Handelspartnern.

Der Category Manager wird nicht nur auf der Seite des Einzelhandels benötigt, immer mehr Großkonzerne setzen auf seinen Einsatz. Auch hier liegt das Augenmerk auf dem Kunden und der Produktentwicklung nach dessen Wünschen.

Im Laden hat der Category Manager auch die Aufgabe, die Strukturierung der Regale zu erfassen. Hier plant er, wie die Sortimente am besten verteilt werden, damit der Kunde zufrieden ist.

Auch den Einkauf der Waren muss der Warengruppenmanager organisieren. Er muss kalkulieren, wie viele Produkte wohl benötigt werden.

Insgesamt ist er der Ansprechpartner und die Schnittstelle für die Bereiche der Logistik, des Einkaufes und vor allen seinem Vorgesetzten.

4. Wie viel verdient ein Category Manager?

Ein Category Manager verdient durchschnittlich etwa 65.000 EUR brutto im Jahr. Hierbei gibt es jedoch auch sehr große Spannen von etwa 30.000 EUR bis zu Spitzenwerten von 100.000 EUR brutto im Jahr nachdem du mehrjährige Berufserfahrung gesammelt hast.

Das Gehalt ist verschiedenen Faktoren unterworfen. Dazu zählen vor allem die Größe und der Standort des Unternehmens, die eigene Erfahrung, der Abschluss und die Branche, in der man arbeitet.

Im Falle des Category Managers ist ein besonders großer Einfluss vor allem die Branche, in der man arbeitet. Genauer gesagt handelt es sich hier natürlich um verschiedene Arten von Unternehmen, die mit Verkauf von Waren zu tun haben.

Hier erfährst du noch mehr über das Einstiegsgehalt und die Gehaltsentwicklung eines Category Managers.

5. Wie bewerbe ich mich als Category Manager?

Um sich als Category Manager bewerben zu können, eignet sich am besten ein abgeschlossenes Studium im BWL Wesen. Dafür sind sowohl ein Bachelorabschluss, als auch ein Masterabschluss gerne gesehen. Vorteilhafte Schwerpunkte liegen hierbei im Marketing und im Verkauf.

Die meisten Arbeitgeber verlangen bereits gesammelte Berufserfahrung. Neben einem Studium kann diese über Praktika und auch über Werksstudentenjobs gesammelt werden. In deiner Bewerbung sollten diese Stellen auf jeden Fall erwähnt werden.

Aber auch mit einer Ausbildung kannst du an einem Aufstieg zum Category Manager arbeiten. Hierfür sollte sie einen kaufmännischen Schwerpunkt haben, zum Beispiel als Industriekaufmann. Hast du einige Jahre Erfahrung gesammelt und mehrere Fortbildungen, sowohl spezifisch auf das Fach, als auch in allgemeinen Marketing und Verkauf, absolviert, kannst du dich für eine Stelle als Category Manager bewerben.

Wenn du zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wirst, solltest du dich bemühen, deine Verkaufstalente darzustellen. Genauer gesagt musst du daran denken, dass das Unternehmen jemanden sucht, der ihre Verhandlungen mit den Handelspartnern managt. Wenn ihr erster Eindruck von dir davon geprägt ist, dass du unsicher bist und nicht gut mit Worten umgehen kannst, werden sie dir wahrscheinlich keine weitere Chance geben.

Tipps für die Bewerbung zum Category Manager nach der Ausbildung:

Wenn Du bereits in deiner akademischen Ausbildung zum Category Manager Schwerpunkte gesetzt und dich auf ganz bestimmte Aufgaben konzentriert hast, dann lege auch in der Bewerbung darauf einen besonderen Fokus. Konzentriere dich in Bewerbung auf das was dir gut liegt und die Ausbildungsinhalte, die du später auch weiterhin vertiefen möchtest.

Weitere Tipps und Tricks für deine Bewerbung zum Category Manager:

Wie du ein überzeugendes Motivationsschreiben und einen ansprechenden Lebenslauf schreiben kannst, zeigt dir ALPHAJUMP gerne! Hier findest du alles rund um das Thema Bewerbung.

6. Fazit

Der Category Manager hat einen verantwortungsvollen Job. Die wichtigsten Infos rund um den Beruf gibt’s jetzt noch einmal kompakt:

  • Im Deutschen bekannt unter Warengruppenmanager behält der Category Manager den Überblick in Shops oder großen Unternehmen und analysiert und optimiert Produkte nach Kundenwünschen.
  • Seine Aufgabe ist es herauszufinden, wie der Verkaufswert von Produkten gesteigert werden kann. Dafür muss er sich in den Kunden hineinversetzen und stets das große Ganze im Auge haben.
  • Einsteigen kann man beispielsweise über ein Studium in BWL mit dem Schwerpunkt auf Marketing oder Verkauf. Mit einer kaufmännischen Ausbildung und darauffolgenden Weiterbildungen sowie mehrerer Jahre Berufserfahrung kann man den Job des Category Managers aber auch ausführen.
  • Eine gute Menschenkenntnis und ein ausgeprägtes mathematisches Wissen und Denken sind unabdingbar in diesem Beruf. Außerdem helfen Kompetenzen wie Verhandlungsgeschick, analytische Fähigkeiten und Kreativität bei der Ausübung des Jobs.
  • Das durchschnittliche Gehalt eines Category Managers liegt bei 65.000 EUR im Jahr.
Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.