Tipps für das Telefoninterview Vorbereitung und Tipps

Das Telefoninterview als Ersatz für ein Bewerbungsgespräch. Alle Tipps, Vorbereitungen und Fragen für dein erfolgreiches Telefongespräch. Wir helfen dir dabei, dich richtig auf ein Telefoninterview vorzubereiten damit das Telefoninterview in deiner Bewerbung ein voller Erfolg wird.
Telefoninterview
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 17.07.2017 | Aktualisiert am: 18.06.2019

Tipps für deine telefonische Bewerbung

Das Telefoninterview ist ein bewährtes Mittel in deutschen Unternehmen. Gerne wird es auch als Alternative zum Vorstellungsgespräch genutzt, da es aus Sicht der Unternehmen kosten- und zeitsparend ist. Der Nachteil für den Bewerber liegt darin, dass er nur mit seiner Stimme und dem Gesagten punkten kann und daher eine andere Vorbereitung benötigt wird.

Die Einladung zu einem Gespräch zu erhalten ist zunächst positiv zu bewerten – kann allerdings auch ein Zeichen dafür sein, dass deine Bewerbungsunterlagen Raum für Fragen lassen und diese seitens des Unternehmens schnell geklärt werden müssen. Wie das Vorstellungsgespräch auch, bedarf es beim Telefoninterview einiger Vorbereitungen. Die wichtigsten Punkte haben wir hier für dich gesammelt.

Übrigens: einen spontanen Anruf des Unternehmens muss man nicht annehmen. Man kann darum bitten, einen Termin für das Gespräch zu vereinbaren. So kannst du selbst eine gute Gelegenheit bestimmen, dich den Fragen des Personalers zu stellen.

Je nach Position, auf die du dich bewirbst, kann das Telefonbewerbungsgespräch sich auch nur eine Vorauswahl der Firma handeln. Dabei will diese unter anderem herausfinden, ob deine Vorstellungen zu denen des Unternehmens passen. Der erste Eindruck wird über die bloße Stimme vermittelt. Das kannst du natürlich entweder als Vorteil oder Nachteil empfinden. Wenn es sich nur um eine Vorauswahl handelt, kannst du dich glücklich schätzen, wenn du die Einladung für ein zweites Vorstellungsgespräch erhältst – diesmal persönlich! Denn dies bedeutet, dass du das Unternehmen beeindruckt hast und in der Auswahl eine Runde weiter bist.

Wenn du dich für eine Stelle im Ausland beworben hast, kann dir das Unternehmen auch das Telefoninterview statt einem persönlichen Gespräch als Service gewähren. Auf diese Weise hast du keine Fahrtkosten.

Hinweis:

  • Die Dauer eines Gesprächs ist aussagekräftig.
  • Wenn das Gespräch unter 30 Minuten dauert, geht es dem Unternehmen darum, einige Informationen zu hinterfragen.
  • Dauert das Gespräch mindestens eine Stunde, handelt es sich hier um ein Vorstellungsgespräch, dass auch als solches behandelt werden sollte.
“Du fragst dich:
Wo finde ich passende Stellenangebote?”

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob als matchen.

1. Vor dem Telefoninterview

  • Sammelt Informationen zu eurem Arbeitgeber und zur ausgeschriebenen Stelle.

  • Seid auf Fragen nach euren Stärken und Schwächen gefasst.

  • Den Lebenslauf auswendig lernen kann hilfreich sein. Aber mal ehrlich, wenn es „euer“ Lebenslauf ist, wisst ihr ja auch was drin steht. Für den Fall der Fälle solltet ihr ihn dennoch griffbereit haben ohne den Lebenslauf suchen zu müssen. Auch weitere wichtige Informationen sollten vorbereitet sein und bereit liegen.

  • Nutzt Xing, um euch über euren Gesprächspartner zu informieren. So könnt ihr definitiv punkten. Ihr solltet euch generell für neue Arbeitgeber vorbereiten, indem ihr euch über sie schlau macht.

  • Seid auf spontane Anrufe vorbereitet – genauso wie euer Telefon: Leere Akkus oder Funklöcher sind unverzeihlich.

  • Für den Fall, dass ihr den Anruf nicht entgegen nehmen könnt: Prüft eure Mailbox-Ansage! Sollte diese nicht professionell wirken, nehmt sie neu auf.

  • Gewöhnt euch bereits vorher an, Anrufe mit vollen Namen anzunehmen.

  • Um das Feeling perfekt zu machen: Zieht euch an, als würdet ihr zu einem richtigen Vorstellungsgespräch gehen. Es ist der Sache dienlich.

  • Wenn ihr euch unsicher seid, wie ihr am Telefon wirkt, könnt ihr mit Freunden und Familie Testanrufe machen. Dabei könnt ihr Stimmlage, Lautstärke, Aussprache und Intonation testen.

2. Während des Telefoninterviews

  • Vermeidet Lärm in der Umgebung, in der ihr telefonieren wollt.

  • Für Frauen: Bitte keine großen Ohrringe tragen, das stört beim Telefonieren.

  • Bitte immer schön lächeln! Das überträgt sich in deinen Tonfall und sorgt für eine bessere Stimmung.

  • Smalltalk zu Beginn des Gesprächs mit eurem potenziellen Arbeitgeber sorgt für eine entspannte Atmosphäre.

  • Wenn ihr aufrecht sitzt, tut das eurer Stimme gut. Das sollte als ganz in eurem Sinne sein.

  • Dass ihr euch beim Gespräch vernünftig ausdrücken solltet, bedarf an dieser Stelle eigentlich keiner Erwähnung.

  • Stellt euch Wasser bereit – aber bitte stilles Wasser.

  • Habt ihr euch bei einem international tätigen Konzern beworben, seid darauf eingestellt, dass der Personaler (eventuell ohne Ankündigung) ins Englische oder andere Fremdsprachen wechselt. Habt ihr diese angegeben in eurer Bewerbung, möchte er diese damit austesten.

  • Keine Scheu vor Nachfragen im Vorstellungsgespräch haben – diese sind legitim.

  • Niemals den Gesprächspartner unterbrechen – er führt das Interview mit euch nicht umgekehrt.

  • Die Fragen des Personalers immer wahrheitsgemäß beantworten.

  • Pausen im Gespräch sind nicht schlimm und müssen nicht mit sinnlosem Gerede ausgefüllt werden.

  • Eigene Fragen im Vorstellungsgespräch dürfen ruhig gestellt werden. In den meisten Fällen fragen die Arbeitgeber auch danach.

  • Verabschiedet euch von eurem Telefonpartner mit einer persönlichen Anrede.

Du suchst einen Job?
Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern
Jetzt Profil anlegen
Drop_animation

3. Tipps für das Telefoninterview

Beim telefonischen Bewerbungsgespräch kann den Puls ganz schön in die Höhe gehen. Vor allem, wenn man gerade mit etwas anderem beschäftigt ist oder soeben aus der Dusche gesprungen ist. Aber hier gibt es Entwarnung: Man muss nicht zu jeder Zeit, an jeden Ort bereit für das Gespräch sein. Wenn vorab eine Zeit ausgemacht wurde, kann niemand von dir erwarten, dass du bereits drei Stunden vorher das Telefon anstarrst. Hier gibt es noch weitere Tipps, die du diesbezüglich unbedingt beachten solltest, damit bei dem Gespräch auch alles glatt läuft und du dich anschließend auf dein persönliches Bewerbungsgespräch freuen kannst.

  • Wenn das Telefon in einer unpassenden Situation klingelt, musst du dich nicht darauf einlassen.
  • Sei auf das Gespräch optimal vorbereitet.
  • Zeig deine „Schokoladenseite“ indem du Fragen stellst.
  • Den Gesprächspartner zu unterbrechen ist absolut tabu.

Der Nachteil bei einem Telefoninterview ist oft, dass man nicht einschätzen kann, ob das Gespräch gut lief. Nach einem persönlichen Vorstellungsgespräch hat man meistens einen ersten Eindruck, wie die Chancen auf den Job stehen könnten. Allerdings gibt es auch bei einem Telefoninterview Anzeichen dafür, ob es positiv oder negativ verlief. Wenn das Gespräch entspannt war, viele Fragen gestellt wurden und ein Dialog entstehen konnte, kann man davon ausgehen, dass der Gegenüber das Gespräch ebenfalls positiv wahrgenommen hat. Ein gutes Zeichen ist außerdem, wenn du nach dem Telefon genau weißt, wie der weitere Bewerbungsprozess läuft.

4. Bewerbungsgespräch via Videointerview

Eine Bewerbung per Videoschaltung ist persönlicher als ein Telefoninterview. Hier gelten alle Regeln, die du auch in einem Bewerbungsgespräch vor Ort einhalten musst. Dies betrifft deine Kleidung, deine Frisur bis hin zu dem Bereitlegen deiner Bewerbungsunterlagen.

Zusätzlich musst du hierbei allerdings darauf achten, wie deine Umgebung wirkt. Dadurch, dass du mit einem Videointerview auch deinen Hintergrund überträgst, musst du eventuell Teile deines Zimmers oder deiner Wohnung preisgeben. Das heißt: Räume und putze vor dem Videotelefonat gründlich!

Außerdem solltest du die Videoqualität deines Computers an verschiedenen Standorten und zu verschiedenen Tageszeiten testen. So findest du den idealen Ort für das Videotelefonat. Es kann sein, dass es notwendig, ist dein Zimmer umzustellen!

5. Fragen während des Telefoninterviews

  • Sei auf die typischen Fragen im Telefoninterview vorbereitet:

    • Fragen zu Stellenangebot

    • Warum ausgerechnet ihr für die ausgeschriebene Stelle ausgewählt werden solltet,

    • Gehaltsvorstellungen für den neuen Job?

  • Sei bereit, eventuelle Lücken im Lebenslauf zu erklären (dazu zählen auch: Studienabbrüche, Ausbildungsabbrüche, eventuelle Auslandsreisen? – warum du diese gemacht hast, könnte sie auch interessieren zum Beispiel).

  • Es kann sein, dass du mit Fangfragen konfrontiert wirst, um dich zu testen.

  • Wie im persönlichen Vorstellungsgespräch auch, kannst du auch eigene Fragen an das Unternehmen stellen. Überlege dir kluge Fragen, die dein Interesse erkennen lassen. Pass auf, dass die Fragen nicht mit einem Blick auf die Homepage oder in das Inserat beantwortet werden könnten!

6. Fazit

Das telefonische Vorstellungsgespräch kann für beide Seiten Vorteile bringen. Sowohl für das Unternehmen als auch für die Bewerber. Ihr erspart euch zum Beispiel die Anreise und den damit verbundenen Stress. Auch für die Unternehmen ist ein Telefoninterview vorteilhaft. Gerade in der Funktion als Vorauswahl, erspart es ihnen jede Menge Zeit.

Verfallt aber nicht dem Trugschluss, ihr könntet über das Telefoninterview leicht ein falsches Bild von euch präsentieren! Die Unternehmen können viel über euch hierbei herausfinden.

Deshalb gilt: Bereitet euch gut vor und bewahrt Ruhe. Mit etwas Souveränität könnt ihr euch so euren Traumjob angeln!

Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.