Was sind soziale Kompetenzen? Alle sozialen Skills für deine berufliche Zukunft

Empathievermögen und Führungskompetenz sind nur zwei Arten von sozialer Kompetenz, die du unbedingt für eine erfolgreiche Karriere benötigst. Welche sozialen Kompetenzen außerdem noch dazu gehören, erfährst du hier auf ALPHAJUMP.
Soziale Kompetenzen
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 11.12.2017 | Aktualisiert am: 09.12.2019

Was versteht man unter dem Begriff "soziale Kompetenz"?

Soziale Kompetenzen und Fähigkeiten und wie du diese beherrschen kannst, lernst Du in den wenigsten Universitäten, aber trotzdem sind diese für den Erfolg im Beruf elementar wichtig. Auf welche von den Skills Du besonders achten solltest und wie Du dich alleine oder mithilfe von außen hinsichtlich Achtsamkeit, Umgangsformen oder im Konfliktmanagement am besten präsentierst, erfährst Du hier.

1. Definition: Soziale Kompetenzen

Was sind soziale Kompetenzen?

Die Definition der sozialen Kompetenzen ist relativ einfach: Hiermit werden die Fähigkeiten beschrieben, welche den zwischenmenschlichen Umgang fördern; sowohl im privaten als auch im beruflichen Alltag. Meist werden unter dem Begriff „soziale Kompetenz“ mehrere Kompetenzen zusammengefasst.

Je nach Blickwinkel und der entsprechenden Situation können soziale Kompetenzen bestimmte Inhalte eher vernachlässigen oder und dafür anderen Kriterien besonders hervorheben. Die Definition von Caritas der sozialen Kompetenz beinhaltet zum Beispiel auch andere Aspekte.

Empathievermögen, also die Fähigkeit, sich in die Situation eines anderen Menschen hineinzuversetzen, kann Dir in Verhandlungen oder in Gesprächen mit Vorgesetzten ungemein helfen: Jemand der sein Gegenüber versteht, kann sich schon zu Beginn eine wesentlich bessere Verhandlungsgrundlage schaffen und hierbei Argumente bringen, welche entscheidend für den Verlauf des Gesprächs zu seinen Gunsten sind.

Abgesehen von so tief greifenden Aspekten der Beherrschung sozialer Kompetenzen sind diese auch im Umgang mit Kollegen wichtig, weshalb viele Unternehmen auf die Beherrschung solcher achten.

soziale Kompetenz Achtsamkeit
zoom_in
soziale Kompetenz Achtsamkeit

Was gibt es für soziale Kompetenzen?

2. Soziale Kompetenzen im Beruf

Warum sind soziale Kompetenzen im Beruf so wichtig?

Soziale Kompetenzen sind nicht nur in der privaten Welt gefragt, sondern natürlich auch in der Berufswelt. Je nach Job hat man tagtäglich Kontakt mit unterschiedlichsten Personen, auf die man sich ganz individuell einstellen muss. Insbesondere in einer Führungsposition mit Personalverantwortung ist ein hohes Maß an sozialer Kompetenz gefragt.

Das Beherrschen der sozialen Kompetenzen unterstützt vor allem Dein inner- sowie außerbetriebliches Ansehen der Kollegen, Vorgesetzten und Kunden. Auch wenn hier eine professionelle Stimmung herrscht, arbeiten Menschen wesentlich lieber und auch besser mit Dir, wenn sie Dich mögen. Auch Respekt kann durch das Einsetzen dieser Skills gewonnen werden - wer in Verhandlungen oder beratenden Gesprächen herausragende Ergebnisse erzielt steht in einem äußerst guten Licht da, auch bei Kunden.

Auch wenn sich vieles in den verschieden Arbeitsbranchen verändert, soziale Kompetenzen werden immer ein wichtiger Bestandteil bleiben. Es ist deshalb auch wichtig, als Berufseinsteiger die sozialen Kompetenzen in der Bewerbung und im Vorstellungsgespräch aufzuführen und zu belegen.

Du suchst einen Job?
Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern
Jetzt Profil anlegen
Drop_animation

3. Wie wendest Du soziale Kompetenzen an?

Teamfähigkeit und Networking hört sich kompliziert an, dabei ist es im Endeffekt die Fähigkeit, innerhalb eines Teams, Büros oder Unternehmens die wichtigsten Fakten auszutauschen sowie Abläufe in Korrespondenz mit den Kollegen zu hinterfragen und abzusprechen. Das bedeutet eigentlich nur, ständig im direkten Kontakt zu stehen um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen – auch im Umgang mit Kunden. Natürlich ist es auch dabei wichtig, wie man mit seinem Gegenüber kommuniziert (Stichwort Empathie und Umgangsformen). Auch sollte nicht jedes einzelne unwichtige Detail mit einem Meeting abgesprochen werden – es ist vorteilhaft, ein Gefühl für so etwas zu entwickeln, denn niemand will jede Stunde mit unwichtigen Fragen genervt werden.

Grob gesagt muss man sich hinsichtlich sozialer Kompetenzen einfach ins kalte Wasser schmeißen – trau Dich Fehler zu machen und Dich dabei fortzubilden, ohne zwischenmenschliche Erfahrung könne solche Fähigkeiten nicht erlangt und erlernt werden. Versuch einfach, freundlich aber professionell mit den Dir gegenüber stehenden Menschen umzugehen, die Position von Verhandlungspartnern zu analysieren und verstehen, sowie bei Konflikten einen kühlen Kopf zu bewahren und diese besonnen zu schlichten.

4. Sozialkompetenztraining

Wie kann man soziale Kompetenzen trainieren?

Soziale Kompetenz kann nicht von heute auf morgen einfach antrainiert oder erlernt werden. Um seine individuellen sozialen Kompetenzen zu verstärken, benötigt man neben einer gewissen Hingabe vor allem auch Zeit. Außerdem sollte man sich meist keine zu großen Überlegungen anstellen, sondern eher versuchen sich auf bestimmte Kompetenzen für einen gewissen Zeitraum zu konzentrieren und sie gezielt im Alltag zu verbessern.

Es ist klar, dass nicht alle die gleichen sozial Kompetenzen genauso gut beherrschen können. Manche tun es sich einfacher im Umgang mit anderen, dafür können andere Konflikte besser lösen und schlichten. Jede Kompetenz kann aber mit ein wenig Fleiß trainiert werden.

Wir haben ein paar wichtige Punkte für dich aufgelistet, die Dir dabei helfen sollen heraus zu finden, ob Du sozial kompetent bist. Das gilt jedoch, wenn Du ehrlich und gewissenhaft die Liste abarbeitest und beantwortest.

Hast du ausgeprägte Sozialkompetenzen?

  • Es fällt dir nicht schwer neue Freunde, auch im Kollegenkreis, zu finden.
  • Du verstehst schnell was andere dir sagen wollen.
  • Du kannst deine Mitmenschen (Kollegen und Freunde) motivieren und überzeugen.
  • Du kannst konstruktive Kritik äußern, ohne dabei verletzend zu sein.
  • Du lobst öfter, als du negatives Feedback gibst.
  • Du kannst Anderen Vertrauen entgegenbringen und gibst auch mal Verantwortung ab.
  • Du findest dich gut mit Kompromissen ab.
  • In Diskussionen musst du nicht das letzte Wort behalten.
  • Du kannst deine Interessen gut denen des Teams unterordnen.

Das folgende Video zeigt Dir, wie wichtig soziale Kompetenzen im Umgang mit anderen ist und wie ein Sozialkompetenztraining aussehen könnte.

5. Fazit

Lebewesen sind darauf angewiesen mit Anderen in verschiedensten Arten und Weisen zu interagieren. Diese zwischenmenschlichen Interaktionen basieren auf unterschiedlichen sozialen Kompetenzen. Nicht nur in der Berufswelt, sondern auch im privaten Leben, können ausgeprägte Sozialkompetenzen dich unterstützen.

Wie bei fast allen anderen individuellen Kompetenzen, wirst du nicht direkt mit einem gewissen Grad an sozialer Kompetenz geboren und hast darauf keinen Einfluss mehr. Denn soziale Kompetenz kann man lernen und stetig verbessern. Teste deine soziale Kompetenz einfach online und finde heraus, ob du deine Sozialkompetenz noch ausbauen könntest.

Zum Abschluss noch ein Tipp für deine Jobsuche: Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob matchen. Hier kannst Du dich kostenfrei registrieren und ganz bequem Jobanfragen von interessanten Arbeitgebern erhalten.

Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis